Skip to main content
DE / EN
DE / EN
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
© Parlament

Gerd Klamt (*1942)

Mitglied des Bundesrates (2000-2004)

Bundesratspräsident (2001)

Gerd Klamt war Stadtrat in Villach, sowie Mitglied und erster freiheitlicher Präsident des Bundesrates.

Kurzbiografie

Gerd Klamt wurde am 2. November 1942 in Villach geboren. Nach der Pflichtschulzeit absolvierte er die Fachschule für Maschinenbau in Klagenfurt, legte im Jahr 1964 die Matura in Wien, sowie die Prüfung zum Maschinenbau-Ingenieur ab. Nachdem er zunächst als Schadensreferent bei einer Versicherung, und danach als Betriebsleiter bei einem LKW-Unternehmen tätig war, arbeitete er ab 1983 bis zu seiner Pensionierung bei Infineon Technologies Villach AG.

Im Jahr 1991 wurde Gerd Klamt Stadtrat in Villach, konkret war er für die Umweltagenden zuständig. Im Jahr 2000 wurde er für die Kärntner Freiheitlichen in den Bundesrat entsandt, im Jahr 2001 wurde er der erste freiheitliche Bundesratspräsident.

Im Jahr 2004 schied Gerd Klamt aus dem Bundesrat aus, politisch engagierte er sich weiter in seiner Villacher Bezirksgruppe, insbesondere im Zuge der Abspaltung Jörg Haiders von der FPÖ stand er weiter für die Freiheitlichen ein.

Wesentliche politische Funktionen

1991–1997      Stadtrat der Stadt Villach

2000–2004      Mitglied des Bundesrates

2001                Bundesratspräsident

Weblinks zur Person

Gerd Klamt auf der Parlaments-Homepage:

https://www.parlament.gv.at/WWER/PAD_10117/index.shtml

© 2022 Freiheitliches Bildungsinstitut. Alle Rechte vorbehalten.