Skip to main content
DE / EN
DE / EN
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
© Parlament

Mag. Karin Praxmarer (* 1944; † 2021)

Landesparteiobmann-Stellvertreterin der FPÖ Oberösterreich (1982-1994)

Abgeordnete zum Nationalrat (1986-1996 und 1999)

Karin Praxmarer war Gymnasiallehrerin und freiheitliche Abgeordnete zum Nationalrat sowie FPÖ-Bildungssprecherin.

Kurzbiografie

Karin Praxmarer (geb. Kusatz) wurde am 9. Juli 1944 in Zwettl geboren und verstarb am 10. Dezember 2021. Sie absolvierte die Volksschule in Wels-Lichtenegg und danach das Bundesrealgymnasium in Wels, wo sie 1962 maturierte. Nach der Matura studierte sie das Lehramt für Geschichte und Sozialkunde sowie Leibesübung an der Universität Wien. Sie war zunächst von 1968 bis 1986 als Professorin am Bundesoberstufenrealgymnasium Grieskirchen tätig, danach am Bundesoberstufenrealgymnasium in Ried im Innkreis.

Seit 1975 war Praxmarer Landesfrauenreferentin der FPÖ Oberösterreich. Im Jahr 1982 wurde sie zur Landesparteiobmann-Stellvertreterin der FPÖ Oberösterreich gewählt, diese Funktion hatte sie bis 1994 inne. von 1985 an vertrat sie die Freiheitlichen im Gemeinderat von Grieskirchen.

Im Jahr 1986 wurde sie als Abgeordneten zum Nationalrat angelobt, diesem gehörte sie bis 1996 an. Im Mai 1999 zog sie ebenfalls für wenige Monate in den Nationalrat ein. Wesentlicher Schwerpunkt ihrer politischen Aktivität war die Bildungspolitik, so fungierte sie als freiheitliche Bildungssprecherin, engagierte sich aber auch sehr stark familienpolitisch.

 

Wesentliche politische Funktionen

1982–1994     Landesparteiobmann-Stellvertreterin der FPÖ Oberösterreich

1985               Mitglied des Gemeinderates von Grießkirchen

1986–1996     Abgeordnete zum Nationalrat

1999               Abgeordnete zum Nationalrat

Weblinks zur Person

Mag. Karin Praxmarer auf der Parlaments-Homepage:

https://www.parlament.gv.at/WWER/PAD_01293/index.shtml#tab-Ueberblick

© 2022 Freiheitliches Bildungsinstitut. Alle Rechte vorbehalten.