Skip to main content
DE / EN
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
© Parlament

Uwe Scheuch (*1969)

Abgeordneter zum Nationalrat (2002–2006)

Generalsekretär der FPÖ (2004)

Uwe Scheuch ist Unternehmer und war freiheitlicher Politiker. Er war Landesparteiobmann der Freiheitlichen Kärnten, Landeshauptmann-Stellvertreter, Abgeordneter zum Nationalrat und freiheitlicher Generalsekretär.

Kurzbiografie

Uwe Scheuch wurde am 15. Juni 1969 in Villach geboren. Nach seiner Matura am Gymnasium in Spittal an der Drau studiere er an der Universität für Bodenkultur Wien, sein Studium beendete er erfolgreich 1996.

Seit 1990 ist er als Landwirt im familieneigenen Hof tätig, seit 1998 ist er selbstständiger Geschäftsführer der Mühldorfer Sand- und Kieswerke GmbH.

Im Jahr 2001 wurde Uwe Scheuch zum Landesparteiobmann-Stellvertreter der FPÖ Kärnten gewählt, zudem war er Vizepräsident der Kammer für Land- und Forstwirtschaft in Kärnten. Von 2003 bis 2005 war er Bundesobmann der Freiheitlichen Bauernschaft.

Im Jahr 2002 wurde Scheuch Abgeordneter zum Nationalrat, im Jahr 2004 war er zudem Generalsekretär der FPÖ. Nach dem Tod Jörg Haiders wurde er Landeshauptmann-Stellvertreter und Parteiobmann der Freiheitlichen in Kärnten.

Im Sommer 2012 beendete er seine politische Karriere, seine Ämter übernahm sein Bruder Kurt Scheuch.

Wesentliche politische Funktionen

2002–2006      Abgeordneter zum Nationalrat

2004                Generalsekretär der FPÖ

2008–2012      Parteiobmann der Freiheitlichen in Kärnten

2008–2012      Landeshauptmann-Stellvertreter in Kärnten

Weblinks zur Person

Uwe Scheuch auf den Seiten des Parlaments: https://www.parlament.gv.at/WWER/PAD_14893/index.shtml

© 2022 Freiheitliches Bildungsinstitut. Alle Rechte vorbehalten.