Skip to main content
DE / EN
DE / EN
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
© Parlament

Reinhart Gaugg (*1953)

Abgeordneter zum Kärntner Landtag (1989-1992)

Vizebürgermeister von Klagenfurt (1991-1997)

Abgeordneter zum Nationalrat (1997-2002)

Reinhart Gaugg war freiheitlicher Abgeordneter zum Kärntner Landtag, sowie zum österreichischen Nationalrat. Er war unter anderem Bundesobmann der Freiheitlichen Arbeitnehmer.

Kurzbiografie

Reinhart Gaugg wurde am 17. Juli 1953 in Wolfsberg geboren. Nachdem er die Handelsschule absolvierte, war er von 1970 bis 1991 als Bankangestellter in Klagenfurt tätig. Er engagierte sich in dieser Zeit auch immer standespolitisch als Betriebsrat.

Im Jahr 1984 wurde er Landesobmann der Freiheitlichen Arbeitnehmer Kärnten, im Jahr 1989 zog er als freiheitlicher Abgeordneter in den Kärntner Landtag ein. Außerdem war er von 1985 bis 1989 Mitglied des Gemeinderates der Landeshauptstadt Klagenfurt und von 1991 bis 1997 Vizebürgermeister der Kärntner Landeshauptstadt.

Von 1990 bis 1992 war er zudem Bundesparteiobmann-Stellvertreter der FPÖ und von 1992 bis 1994 geschäftsführender Landesparteiobmann der FPÖ Kärnten. Im Jahr 1995 wurde er außerdem  Bundesobmann der Freiheitlichen Arbeitnehmer.

Reinhart Gaugg zog schließlich im Jahr 1997 in den Nationalrat ein, wo er bis 2002 blieb. Danach schied Gaugg aus der Politik aus.

Wesentliche politische Funktionen

1989–1991      Abgeordneter zum Kärntner Landtag

1990–1992      Bundesparteiobmann-Stellvertreter der FPÖ

1991–1997      Vizebürgermeister der Landeshauptstadt Klagenfurt 1991–1997

1992–1994      geschäftsführender Landesparteiobmann der FPÖ Kärnten

1997–2002      Abgeordneter zum Nationalrat

© 2022 Freiheitliches Bildungsinstitut. Alle Rechte vorbehalten.