Skip to main content
DE / EN
DE / EN
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
© Parlament

Dipl.-Vw. Dr. Gerulf Stix (*1935)

Abgeordneter zum Nationalrat (1971-1990)

Landesparteiobmann der FPÖ Tirol (1973-1985)

Dritter Präsident des Nationalrates (1983-1990)

Gerulf Stix war unter anderem Landesparteiobmann der FPÖ Tirol, Abgeordneter zum Nationalrat und Dritter Präsident des Nationalrates.

Kurzbiografie

Gerulf Stix wurde am 28. Jänner 1935 in Wien geboren. Im Jahr 1953 absolvierte er die Matura an der Handelsakademie Innsbruck, danach studierte er Volkswirtschaft in Innsbruck und Frankfurt am Main. In seiner Studentenzeit wurde er Mitglied des Vereins deutscher Studenten (VdSt). Im Jahr 1957 promovierte Stix, danach war er bei verschiedenen Unternehmen im In- und Ausland tätig, bis er schließlich ab 1973 als selbstständiger Wirtschaftsberater tätig wurde.

Sein politisches Engagement begann Anfang der 1960er-Jahre in Tirol. Im Jahr 1971 zog er schließlich als Abgeordneter in den Nationalrat ein, dessen Mitglied er bis 1990 blieb.

1973 wurde er Landesparteiobmann der FPÖ Tirol und im Jahr 1983 wurde er zum Dritten Präsidenten des Nationalrates gewählt. In der Bundespartei hatte er weitere Funktionen inne, er war unter anderem Bundesparteiobmann-Stellvertreter und Mitglied des Bundesvorstandes des Ringes Freiheitlicher Wirtschaftstreibender (RFW).

1990 kehrte er der aktiven Politik den Rücken zu, neben seinem Beruf und der Politik betätigte sich Stix auch publizistisch.

Wesentliche politische Funktionen

1971–1990      Abgeordneter zum Nationalrat

1973–1985      Landesparteiobmann der FPÖ Tirol

1975–1985      Bundesparteiobmann-Stellvertreter der FPÖ

1983–1990      Dritter Präsident des Nationalrates

Weblinks zur Person

Gerulf Stix auf der Parlaments-Homepage:

https://www.parlament.gv.at/WWER/PAD_01861/index.shtml

Ehrung und Rede von Gerulf Stix am 33. Ordentliche Landesparteitag der FPÖ-Tirol am 3.07.2022 (ab 4:21:30):

www.youtube.com/watch

 

© 2022 Freiheitliches Bildungsinstitut. Alle Rechte vorbehalten.