Skip to main content
DE / EN
DE / EN
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
© Parlamentsdirektion/WILKE

Mag. Ewald Stadler (*1961)

Abgeordneter zum Nationalrat (1994-1999 und 2006-2007 FPÖ)

Geschäftsführender Klubobmann des Parlamentsklubs (1994-1999)

Volksanwalt (2001-2006)

Ewald Stadler war ein ehemaliger freiheitlicher Politiker. Er war unter anderem geschäftsführender Klubobmann des Freiheitlichen Parlamentsklubs, Volksanwalt, Landesrat in Niederösterreich und Präsident der Freiheitlichen Akademie.

Kurzbiografie

Ewald Stadler wurde am 21. Mai 1961 in Mäder, Vorarlberg geboren. Nach der Schulzeit studierte er Rechtswissenschaften an der Universität Innsbruck und trat während des Studiums der Universitätssängerschaft Skalden bei.

Seine politische Karriere begann Stadler bei der FPÖ, zunächst auf Gemeindeebene in seiner Heimat Mäder. 1989 zog er in den Vorarlberger Landtag ein, dort hatte er die Funktion des Klubobmannes inne. Im Jahr 1994 zog er als Abgeordneter in den Nationalrat ein.

Nach seinem Umzug nach Niederösterreich, wurde Stadler Landesparteiobmann-Stellvertreter der FPÖ und 1999 Landesrat. Im Jahr 2001 wurde Stadler zum Volksanwalt gewählt, was er bis zu seinem erneuten Wechsel in den Nationalrat im Herbst 2006 blieb. Sein Nachfolger wurde Hilmar Kabas. Im Frühjahr 2007 trat Stadler aus der FPÖ aus.

Wesentliche politische Funktionen

1989–1994      Abgeordneter zum Vorarlberger Landtag

1991–1994      Klubobmann der Landtagsklubs der FPÖ Vorarlberg

1994–1999      Abgeordneter zum Nationalrat, Geschäftsführender Klubobmann der FPÖ

1999–2001      Landesrat des Landes Niederösterreich

2001–2006      Volksanwalt

2006–2011      Abgeordneter zum Nationalrat (Bis 2007 für die FPÖ)

Weblinks zur Person

Ewald Stadler auf der Parlaments-Homepage:

https://www.parlament.gv.at/WWER/PAD_02849/index.shtml

© 2022 Freiheitliches Bildungsinstitut. Alle Rechte vorbehalten.