Skip to main content
DE / EN
13. Februar 2018 | internation. Bildungsarbeit, Israel

Vertiefung der Beziehungen Österreich - Israel

Besuch des Likud-Abgeordneten Jehuda Glick in Wien

Im Rahmen des vom FPÖ-Bildungsinstitut organisierten Kolloquiums in Wien am 12.-13.2.2018 traf der Knesset-Abgeordnete Rabbiner Jehuda Glick, Mitglied der israelischen Regierungspartei des Likud, geleitet vom Ehrenobmann der FPÖ, Mag. Hilmar Kabas, mit Vizekanzler und FPÖ-Parteiobmann Heinz-Christian Strache, FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky, NAbg. Mag. Johann Gudenus, geschäftsführender FPÖ-Klubobmann im Parlament, NAbg. David Lasar, und der FPÖ-Stadträtin Dr. Ursula Stenzel zusammen. Rabbiner Glick nutzte seinen Wienaufenthalt auch für ein Zusammentreffen mit der österreichischen Außenministerin Dr. Karin Kneissl.

"Ich bin hier, um die Beziehungen zwischen Österreich und Israel zu stärken", sagte Glick bei seiner Ankunft am 12.2.2018.

„Der Besuch des Likud-Abgeordneten Jehuda Glick in Wien stellt einen wichtigen Beitrag zum Dialog zwischen Österreich und Israel dar. Das FPÖ-Bildungsinstitut setzt im Bereich seines internationalen politischen Bildungsauftrags einen Schwerpunkt auf die internationale Verständigung zur Förderung von Zusammenarbeit und Frieden und sucht daher den Dialog mit politischen Vertretern Israels“, sagt der Geschäftsführer des Freiheitlichen Bildungsinstituts Dr. Klaus Nittmann.

© 2018 Freiheitliches Bildungsinstitut. Alle Rechte vorbehalten.