Skip to main content
DE / EN
11. Juni 2018 |

Re:think Austria 2018

Freiheitliche Jungpolitiker beim Innovationslabor des Europäische Forum Alpbach

Von 7.- 9. Juni 2018  fand im Bildungshaus St. Magdalena in Linz das vom Europäischen Forum Alpbach organisierte politische Innovationslabor Re:think Austria statt. Dazu eingeladen wird alljährlich eine handverlesene Gruppe an politisch aktiven Persönlichkeiten aller politischer Parteien, sowie Vertreter der Wirtschaft, Kunst, Wissenschaft und Zivilgesellschaft. 

Von der FPÖ nahmen auf Anregung des Freiheitlichen Bildungsinstituts zwei niederösterreichische Funktionäre und Absolventen der Jungen Akademie, Gemeinderätin Kerstin Stoiber und Landesgeschäftsführer-Stv. Andreas Bors teil. „Es ist wichtig, dass unsere Jungpolitiker an derartigen Zukunftsforen teilnehmen und neue Erkenntnisse mitnehmen“, sagt Geschäftsführer Dr. Klaus Nittmann.

Inhaltlich ging es um politische Handlungsspielräume angesichts übermächtig erscheinender globaler Dynamiken wie Klimawandel, Migration, Digitalisierung und machtpolitischer Verschiebungen, um ungenützte Ressourcen, die uns zukunftsfähige Politiken ermöglichen, unter anderem auch im österreichischen Parlament und um grundsätzliche Fragen in Bezug auf systemische Zusammenhänge und Führungskultur.

© 2018 Freiheitliches Bildungsinstitut. Alle Rechte vorbehalten.