Skip to main content
DE / EN
15. Juni 2021 | Wien

FPÖ und Migration

Vortrag und Diskussion in Wien

Der Vortrag „Migration und Integration: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“ fand am 15. Juni 2021 um 16.00 Uhr im 15. Wiener Gemeindebezirk statt. Auch ein Gebärdensprachdolmetscher wurde dazu engagiert.

Inhaltlich wurde der Bogen von der Programmatik der FPÖ über die Geschichte der Migration nach Österreich bis zur Zusammenarbeit mit Parteien und Organisationen heute gespannt.

Im ersten Block „Programmatik der FPÖ“ wurde die Integrationsschiene „Gemeinsam für eine bessere Zukunft“ vorgestellt und auf die Themenbereich ältere Generation, Kinder und Jugend, Sicherheit, Arbeitsplätze, Bildung und Steuerentlastung eingegangen. Der zweite Teil „Migration und Integration – Geschichte“ setzte beim Raab-Olah-Abkommen von 1961 an, beleuchtete die beiden Einwanderungsphasen 1967-1973 und 1988-1993, sowie Beschäftigtenabbau und Familiennachzug. Im dritten Teil ging es um gesellschaftlichen Themen, Ideologien und Interessen, sowie ihre politische Verwirklichung und um die Zusammenarbeit mit Parteien und Massenorganisationen. Dabei lag ein Schwerpunkt auf den Subventionsberichten der Stadt Wien im Bereich "Bildung, Integration, Jugend und Personal" (Magistratsabteilung 10: Wiener Kindergärten; Magistratsabteilung 11: Wiener Kinder- und Jugendhilfe; Magistratsabteilung 13: Bildung und außerschulische Jugendbetreuung; Magistratsabteilung 17: Integration und Diversität;  Magistratsabteilung 56: Wiener Schulen; Magistratsabteilung 24: Strategische Gesundheitsversorgung;  Magistratsabteilung 40: Soziales, Sozial- und Gesundheitsrecht; Magistratsabteilung 51: Sport Wien). In der Diskussion ging es unter anderem um die Vergabe von Subventionen und mögliche Einflüsse auf das Wahlverhalten.

© 2021 Freiheitliches Bildungsinstitut. Alle Rechte vorbehalten.