Skip to main content
DE / EN
21. März 2022 | Europa-Akademie

Europa-Akademie geht weiter!

Der Europarat, die EZB und das EU-Budget

Nach dem Auftakt der bereits zweiten Europa-Akademie des Freiheitlichen Bildungsinstituts Ende September 2021 hat es nach knapp einem halben Jahr die Fortsetzung gegeben. Coronabedingt fiel Teil 2 Mitte November aus und so trafen sich die Teilnehmer am 18. und 19. März 2022 in Vösendorf (NÖ) zum zweiten von insgesamt vier Modulen.

Lehrgangsleiter Mag. Dietmar Holzfeind begann am Freitagnachmittag mit einem Vortrag über die Rolle des Europarates und der Parlamentarischen Verfassung unter Bezugnahme auf aktuelle Ereignisse und die Rolle Russlands. Weiters gab er den Teilnehmern einen Überblick über den Europäischen Gerichtshof. Am Abend gab es einen spannenden Vortrag des Nationalratsabgeordneten und Vizepräsidenten der Fraktion EC/DA in der Parlamentarischen Versammlung des Europarates Dr. Martin Graf.

Am zweiten Seminartag ging es hauptsächlich um Zahlen und viel Geld. Holzfeind berichtete einleitend über die Europäische Zentralbank und Xavier Everaert, Mitarbeiter eines EU-Parlamentariers, berichtete über die EU-Wirtschafts- und Währungspolitik. Dabei gab es sehr viele Fragen von den Teilnehmern, die der junge Referent mit interessanten Fakten beantworten konnte.

Zum Abschluss gab es noch einen tollen Vortrag eines Mitarbeiters des EU-Parlamentariers Harald Vilimsky über das EU-Budget, den mehrjährigen Finanzrahmen und die Corona-Wiederaufbaufonds.

Schon jetzt blicken die Teilnehmer mit viel Interesse und gespannt auf das nächste Modul der Europa-Akademie.

© 2022 Freiheitliches Bildungsinstitut. Alle Rechte vorbehalten.