Skip to main content
DE / EN
15. April 2008

Freiheit schreibt auf Eure Fahnen!

1848-2008: Das Dritte Lager – Erbe und Auftrag

Titel: Freiheit schreibt auf Eure Fahnen! 1848-2008: Das Dritte Lager – Erbe und Auftrag
Autor/Herausgeber: Andreas Mölzer (Hrsg.)
Verlag: Wien, Zur Zeit W3 Verlagsges.m.b.H.
Erscheinungsjahr: 2008
Gebundene Ausgabe: 346 Seiten 

ISBN: 978-3-900052-14-3

 

Inhalt

“Im ersten Teil dieses Sammelbandes nehmen Experten des Dritten Lagers – an dieser Stelle seien stellvertretend Wolfgang Caspart, Lothar Höbelt oder Otto Scrinzi genannt - eine dogmengeschichtliche Verortung der Revolution von 1848 vor. Die verschiedenen Beiträge beschränken sich jedoch keinesfalls auf eine Darstellung der Ereignisse von damals, sondern gehen auch der Frage nach, was vom Erbe dieses Revolutionsjahres in der Gegenwart noch übrig ist. Anschließend folgen Gespräche mit den noch lebenden Obleuten der FPÖ, jener Partei also, welche in der Zweiten Republik das Dritte Lager in Österreich repräsentiert. Der Bogen der Gespräche, der sich von Alexander Götz über Norbert Steger bis hin zum ´kürzlich´ unter tragischen Umständen verstorbenen Jörg Haider sowie zu Heinz-Christian Strache erstreckt, gibt einen tiefen Einblick in die Vielschichtigkeit, aber auch in die inneren Widersprüche ebendieses politischen Lagers.“ … “ Auch wenn seit der Revolution von 1848 nunmehr ´160 Jahre´ vergangen sind, so sind die Herausforderungen die gleichen geblieben.“

 

Andreas Mölzer: Vorwort des Herausgebers. In: Andreas Mölzer (Hrsg.): Freiheit schreibt auf Eure Fahnen! 1848-2008: Das Dritte Lager – Erbe und Auftrag, 2008, S. 11 f.

 

Warum wir dieses Buch an dieser Stelle empfehlen

Alle jene, die sich auf eine Zeitreise in der Geschichte des Dritten Lagers bzw. der Freiheitlichen Partei Österreichs begeben möchten und hierbei - mit heutigem Wissensstand - in die Anschauungen und Stellungnahmen der in diesem Buch dazu zu Wort kommenden Experten und des Autors aus dem Jahr 2008 eintauchen wollen, werden auf ihre Kosten kommen. Schließlich haben damals die Nationalratswahl vom 28. September 2008 sowie der tragische Tod Jörg Haiders das Dritte Lager in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Diese Ereignisse bildeten umso mehr Anlass, sich mit der Geburtsstunde des Dritten Lagers fachmännisch auseinander zu setzen, wobei der Sammelband auch durch Beiträge, in denen sachpolitische und ideologische Perspektiven für die Zukunft - selbstverständlich aus der damaligen Sicht - abgerundet wird.

© 2021 Freiheitliches Bildungsinstitut. Alle Rechte vorbehalten.