Skip to main content
DE / EN
DE / EN
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Walter Prinz

Abgeordneter zum Wiener Landtag und Mitglied des Gemeinderats 1987-1996 Stadtrat 1996-2001

 

Kurzbiografie

Walter Prinz wurde am 15.März 1935 in Wien geboren.

Er besuchte die Pflichtschule, bestritt die Berufsausbildung, absolvierte im Anschluss seine Meisterprüfung und war hauptberuflich als eigenständiger Baumeister tätig. Für seine außerordentlichen beruflichen Leistungen bekam er den Titel Kommerzialrat verliehen.

Seine politische Laufbahn begann Walter Prinz in seinem Heimatbezirk Wien-Donaustadt. Dort wurde er im Jahr 1971 als Bezirksrat in die Bezirksvertretung gewählt, was er 16 Jahre lang blieb. Zusätzlich war Prinz jahrelang Bezirksparteiobmann des 22. Wiener Gemeindebezirks, bis Dr. Martin Graf diese Funktion 1998 übernahm. Walter Prinz wurde zum Ehrenobmann der FPÖ-Donaustadt ernannt.

Im Jahr 1987 übernahm Walter Prinz ein Mandat im Wiener Landtag und Gemeinderat. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählten vor allem Thematiken rund um Stadtplanung, Stadtgestaltung und Verkehr. 1996 wechselte er als Stadtrat ohne Ressort in die Wiener Stadtregierung. Als Planungsprojekte von Walter Prinz wären vor allem eine Bebauung des Westbahnhofs, ein Thermenzentrum in Aspern, ergänzende Streckenführungen der Wiener U-Bahn, sowie die Errichtung eines Historien-Themenparks in Rothneusiedl in den Vordergrund zu stellen. Prinz engagierte sich auch im Mediationsverfahren um den Wiener Flughafen gegen den zunehmenden Fluglärm und gegen den Wildwuchs von Handymasten.

Des Weiteren war Komm.-Rat Walter Prinz in den 12 Jahren von 1990 bis 2002 ein engagiertes Mitglied des Bundes- und Landesinnungsausschusses der Baumeister. Außerdem wurde er 1995 Mitglied des Wiener Wirtschaftsparlaments, welches er bis 2001 blieb. Im Jahr 2006 wurde er Präsident des Cajetan-Felder-Instituts.

Ausgezeichnet wurde er 1998 mit dem Goldenen Verdienstzeichen des Landes Wien und 2005 mit dem Großen Silbernen Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien.

(Stand 2021)

 

 

Wesentliche politische Funktionen

?-1998      Bezirksparteiobmann Wien-Donaustadt

1971-1987      Bezirksrat Wien-Donaustadt

1987-1996      Abgeordneter zum Wiener Landtag und Mitglied des Gemeinderats 1990-2002                        Mitglied des Bundes- und Landesinnungsausschusses der Baumeister 1995-2001                        Mitglied des Wiener Wirtschaftsparlaments

1996-2001      Stadtrat ohne Geschäftsbereich

Quellen:

Walter Prinz – Wien Geschichte Wiki Zugriffsdatum: 08.10.2021 Walter Prinz, M08POL (wien.gv.at) Zugriffsdatum: 08.10.2021 Walter Prinz – Wikipedia Zugriffsdatum: 08.10.2021

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20050922_OTS0085/rieder-ueberreicht- ehrung-an-stadtrat-ad-walter-prinz Zugriffsdatum: 08.10.2021

© 2022 Freiheitliches Bildungsinstitut. All rights reserved.