Skip to main content
DE / EN
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Der Ring Freiheitlicher Studenten Österreichs

Der Ring Freiheitlicher Studenten (RFS) hat die Rechtsform eines Vereins und ist die freiheitliche Studentenbewegung an den österreichischen Hochschulen. Der RFS hat seinen Sitz in Wien und verfügt auch an den  anderen Universitätsstandorten wie etwa Graz, Innsbruck oder Salzburg über eigene Landesorganisationen.

Der Ring Freiheitlicher Studenten ist in der Österreichischen Hochschülerschaft (ÖH) vertreten und verfügt nach den letzten ÖH-Wahlen im Jahr 2021 über ein Mandat in der 55-köpfigen Bundesvertretung der ÖH, die als österreichweites Studentenparlament gilt. Der RFS lehnt allerdings die Pflichtmitgliedschaft aller Studenten in der Österreichischen Hochschülerschaft ab. Vielmehr soll die Einrichtung einer Interessenvertretung mit freiwilliger Mitgliedschaft forciert werden. Bei den ÖH-Beiträgen wird mehr Transparenz bei der Verwendung der Mittel gefordert.

Der RFS strebt weiters einen Ausbau der universitären Infrastruktur und eine Erweiterung der Lehre mit Onlineangeboten an. Auch die soziale Absicherung für Studenten findet im aktuellen Programm ihren Niederschlag. Der Ring Freiheitlicher Studenten fordert unter anderem eine Ausweitung der Studienbeihilfe inklusive einer jährlichen Inflationsanpassung.

Mit 2020 wurde Matthias Kornek (Bild) zum Bundesobmann gewählt. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.rfs.at/.

 

© 2021 Freiheitliches Bildungsinstitut. Alle Rechte vorbehalten.