Skip to main content
DE / EN
20. Mai 2019 | Medien-Akademie, Wien

„Politik hautnah“ – Auftakt der Medien-Akademie

Klubdirektor Norbert Nemeth eröffnet neuen Lehrgang des FBI

Am 16. Mai 2019 startete die Medien-Akademie, eine neue Ausbildungsschiene des Freiheitlichen Bildungsinstituts (FBI). Unter dem Motto „Politik hautnah“ trafen sich die Teilnehmer, die aus allen Bundesländern angereist waren, zum Auftakt des Lehrgangs im Parlament in Wien, wo sie von Klubdirektor Norbert Nemeth und FBI-Chef Klaus Nittmann begrüßt wurden.

Norbert Nemeth erklärte, dass die Bedeutung der Medien unumstritten sei, ebenso die Bedeutung der Kommunikation in der Politik. Es bedürfe eines starken Bewusstseins des Verhältnisses von Medien und Politik und eines reflektierten Umgangs miteinander. In diesem Sinn begrüße er die neue Medien-Akademie des FBI, die eine fundierte Ausbildung für Medienverantwortliche in der Politik anbiete.

Klaus Nittmann verwies auf die Inhalte des von ihm initiierten Lehrgangs, in dem es um politische Öffentlichkeitsarbeit, professionelle Pressearbeit, Digitale Kommunikation und Medienrecht gehe, wie der Weg in die Öffentlichkeit funktioniere und welche Instrumente dafür notwendig seien. Der Spruch „Was nicht in den Medien steht, ist nicht passiert", sei allseits bekannt.

Anschließend wohnten die Teilnehmer einer Plenarsitzung des Nationalrates bei, um „Politik hautnah“ mitzuerleben. Bevor es vom Parlament in die Seminarräumlichkeiten ging, stand ein Empfang im Büro der Dritten Nationalratspräsidentin Anneliese Kitzmüller auf dem Programm. Kitzmüller beglückwünschte die Teilnehmer zu ihrem Engagement und betonte ebenfalls, dass es im Wechselspiel zwischen Politik und Medien höchster Professionalität bedürfe.

Die Medien-Akademie wird vom Freiheitliches Bildungsinstitut, Gesellschaft für Politik, Kultur und Meinungsfreiheit als Lehrgang für in diesem Bereich tätige Interessierte angeboten und findet in fünf Modulen berufsbegleitend in Wien statt.

© 2019 Freiheitliches Bildungsinstitut. Alle Rechte vorbehalten.