Skip to main content
DE / EN
06. November 2018 | Bücher, Geschichte der FPÖ

Publikation "Österreichs Freiheitliche und ihre Republik"

Zum 100. Geburtstag der Republik

 

Das nationalliberale Lager ist 1918 an der Wiege der Republik Deutsch-Österreich gestanden und hat als stärkste Fraktion in der Provisorischen Nationalversammlung wesentlich an der Schaffung des Staates mitgewirkt. Franz Dinghofer, einer der drei Präsidenten dieser Provisorischen Nationalversammlung hat die Republik am 12. November 1918 von der Rampe des Parlaments aus ausgerufen.

Heute, 100 Jahre später, im Jubiläumsjahr der Republik, finden sich die Freiheitlichen wieder in staatstragender verantwortungsvoller Rolle und stehen im Rahmen einer bürgerlichen Koalitionsregierung erneut an den Schlüsselstellen der Republik.

Mit diesem Buch, das das Freiheitliche Bildungsinstitut anlässlich des 100. Jahrestages der Gründung der Republik im Gedenk- und Erinnerungsjahr 2018 herausgegeben hat, soll eine Gesamtdarstellung der Republik und des Verhältnisses des nationalliberalen Lagers zu derselben, zumindest in ihren Grundzügen, geboten werden. Es beleuchtet den Weg der „Freiheitlichen und ihrer Republik“ im Wandel der letzten 100 Jahre aus verschiedenen Blickwinkeln. 

Hier geht es zum PDF

Hier können Sie digital blättern:

© 2018 Freiheitliches Bildungsinstitut. Alle Rechte vorbehalten.