Skip to main content
DE / EN
10. September 2018

Buchempfehlung: Nur ein schlechter Muslim ist ein guter Muslim

Über die Unvereinbarkeit des Islam mit unserer Kultur

Verlag: Riva, ISBN-13: 978-3742305862

 

Über das Buch

Die in Syrien geborene Islamkritikerin Laila Mirzo zeigt in ihrer brisanten Schrift: Muslime, die sich für eine orthodoxe Auslegung des Korans entscheiden, stellen eine große Gefahr für eine liberale Gesellschaft dar. Von der Intoleranz gegenüber Nichtmuslimen bis zur islamischen Judenfeindlichkeit, vom religiös motivierten Ehrenmord bis zur Verfolgung Homosexueller, von der Unterdrückung der Frau bis zur Gewaltideologie des Dschihad – dieses Buch analysiert die gegenwärtigen Probleme des Islam und führt sie auf den Kern seiner Lehre zurück.

Laila Mirzos Fazit lautet: Am Ende droht anstelle einer notwendigen Säkularisierung die islamische Kulturrevolution mitten in Europa.

 

Über die Autorin

Laila Mirzo wurde in Damaskus geboren und verbrachte ihre Kindheit auf den Golanhöhen, 1989 zog sie nach Deutschland, dann nach Österreich. Sie ist als Referentin und freie Journalistin tätig. Ihre Themenschwerpunkte sind der Islam und die Bedrohung unserer freien Gesellschaft durch die Ideologie des politischen Islams. Im September ist ihr erstes Buch „Nur ein schlechter Muslim ist ein guter Muslim. Über die Unvereinbarkeit des Islam mit unserer Kultur“ im Riva Verlag erschienen.

© 2018 Freiheitliches Bildungsinstitut. Alle Rechte vorbehalten.